Der Fußballbär vom Prenzlauer Berg

Die verschwundene Malerei auf der Schönhauser

1986
1986

Der Fußballbär vom Prenzlauer Berg, andere nannten ihn auch Dynamo-Bär, war eine Wandbemalung des Künstlers Andreas Zahlaus am Haus Schönhauser Allee 135a. Wie sein Name auch war, die leicht vom Kopf gerutschte Krone wies ihn als das Wappentier Berlins aus. Spätestens seit 1839 wird der Berliner Bär nämlich von einer gemauerten Krone begleitet, nach französischem Vorbild versinnbildlicht sie das freie Bürgertum der freien Städte.

Seit 1986 verschönerte der Bär die Brandwand des Hauses, er sollte auf das 1951 erbaute und 1986/87 frisch sanierte Cantian-Stadion hinweisen, das damals auch seine markanten Flutlichtmasten erhielt. All der Aufwand wurde betrieben um Ost-Berlin hübsch zu machen für die 750-Jahr-Feierlichkeiten, zu der beide Stadthälften in großer Konkurrenz standen. Der "Senatsbär" war der oppsitionellen Szene aber suspekt, kaum aufgemalt wurde ein Farbanschlag auf den Bären verübt.


Übermalt wurde damals ein in die Jahre gekommener Frauenkopf, der Produkte des VEB Berlin Kosmetik anpries. Dieser VEB war seinerseits bereits 1980 mit anderen Betrieben zum VEB Kosmetik-Kombinat Berlin zusammengelegt worden. 90% aller Körperpflege- und Kosmetikartikel in der DDR wurden von diesem Kombinat produziert, 1100 der insgesamt 8000 Mitarbeiter waren in Berlin tätig.

Mitte der Achtziger Jahre
Mitte der Achtziger Jahre
1956
1956

Die Bemalung wird in den Sechzigerjahren aufgebracht worden sein, da Berlin Kosmetik bis 1959 noch unter den Namen "Kosmadon" firmierte. Vorher wurde auf der Wand die 1946 gegründete Tageszeitung "Neues Deutschland" beworben, wie sich auf dem Bild von 1956 noch erahnen lässt.

Das Haus hat eine lange Tradition als Gastronomiestandort, schon damals war das "Bräu-Stüb'l" ansässig, aus späteren Jahren ist der "Balkan-Grill" verbürgt und seit vielen Jahren ist man Gast bei Neugrüns Köchen, die den Fußballbären im Firmenschilde tragen.               Alle Fotos © Museum Pankow

 


Wer die nächsten Monatsthemen nicht verpassen möchte, der trägt sich hier in die Liste der Rundmail ein.                     

Das könnte Dich       auch interessieren: